14. Fortbildungstagung des Kollegiums für Hausarztmedizin (KHM)
3. Generalversammlung des Berufsverbandes der Haus- und Kinderärztinnen Schweiz
21.–22. Juni 2012, im KKL Luzern

14. Fortbildungstagung des Kollegiums für Hausarztmedizin (KHM)
3. Generalversammlung des Berufsverbandes der Haus- und Kinderärztinnen Schweiz
21.–22. Juni 2012, im KKL Luzern

Begrüssung Fortbildungskomitee KHM – in eigener Sache Tagungsübersicht Wissenschaftliches Programm Präsidiales KHM-Forschungspreis-Symposium KHM-Abendprogramm Bühne & KHM-Bistro Standespolitisches Roundtable Hauptreferate Symposien KHM Kopf des Jahres Kurzbeschriebe Generalversammlung
Hausärzte Schweiz 
Referenten und Moderatoren Ausstellungsplan/
Sponsoren 
Anmeldung Hotelreservation Allgemeine
Informationen 
Persönlicher Kalender KHM 2012
auf Ihrem Handy 
E-Book Downloads Presse Fotogalerie Handouts 

SucheSitemap

Login

Begrüssung
Gegensätze: IN – OUT

Liebe Kolleginnen und Kollegen

 

Seien Sie sehr herzlich willkommen an der 14. Fortbildungstagung des Kollegiums für Hausarztmedizin (KHM) vom 21. und 22. Juni 2012 im KKL Luzern! Lassen auch Sie sich vom Tagungsmotto «IN – OUT» ansprechen, das den aktuellen Zeitgeist widerspiegelt. In der Tat prägen diese Schlagwörter nicht nur unser tägliches Leben, sondern sind angesichts des heutigen wirtschaftlichen, politischen und sozialen Umfeldes selbst in der Hausarztmedizin allgegenwärtig.

 

Im Bestreben herauszufinden, welche Erkenntnisse und Entwicklungen im medizinischen Praxisalltag «IN» oder eben «OUT» sind, ist ein facettenreiches Programm ausgearbeitet worden: In diversen Modulen zu den Indikationsgebieten Geriatrie, Gynäkologie, Psychiatrie oder Pädiatrie, aber auch mit Hilfe der Module zu «IN»-Themen wie Praxisformen oder EDV wollen wir herausfinden, was in der Medizin wirklich «IN – OUT» ist. Lassen Sie sich dazu beim Durchlesen des vorliegenden Hauptprogramms inspirieren.

 

Ausserdem sehen wir auch dieses Jahr mit Spannung der Verleihung des von Mepha gestifteten KHM-Forschungspreises und auch der hochkarätigen Würdigung des/r Preisträger/s durch den Gastreferenten Prof. Dr. Wolf Langewitz entgegen, welcher die Perspektiven der IN-novativen Forschungsarbeit/en im Bereich der Hausarztmedizin besonders zur Geltung bringen wird.

 

Ein weiteres Highlight stellt sicherlich das standespolitische Roundtable am Freitag dar, an welchem namhafte Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Medizin unter der professionellen Moderation von Iwan Rickenbacher, Brunnen über das zukunftsbestimmende «IN»-Thema «Neue Berufsbilder in der Hausarztmedizin – ein Verteilungskampf?» diskutieren und debattieren werden.

 

Selbstverständlich wird auch dieses Jahr eine Hausärztin/ein Hausarzt zum «Kopf des Jahres» gekrönt. Das ist die Gelegenheit, eine «IN»-Persönlichkeit kennen zu lernen und – wer weiss – tolle Ideen mit nach Hause zu nehmen.

 

Nehmen auch Sie am diesjährigen KHM-Kongress teil und lassen Sie sich Impulse geben, was «IN», resp. «OUT» ist, tauschen Sie Ihre Meinung mit Ihren Kolleginnen und Kollegen aus und gehen Sie nach dem Kongress gestärkt in den Praxisalltag zurück.

 


Wir vom Tagungskomitee freuen uns auf Sie

 

Dr. med. Marc Müller
SGAM/SSMG
Dr. med. Franzsika Zogg
SGAM/SSMG
Dr. med. Albert Zingg
SGIM/SSMI/VZI
Dr. med. Pius Bürki
SGP/SSP

 

15. Tagung des Kollegiums für Hausarztmedizin (KHM) 2013

Wir freuen uns, Sie an der KHM Tagung vom 20.–21. Juni 2013 in Luzern begrüssen zu dürfen. Freuen Sie sich auf ein spannendes Programm unter dem Motto «Feucht – Trocken». Informationen dazu erhalten Sie hier.

KHM Luzern/Hausärzte Schweiz

KHM E-Book

 

Hauptprogramm
(PDF)